( A c h t u n g   g e ä n d e r t e   Ö f f n u n g s z e i t e n ! )

Kalender 

Vom 07. – 14.11.2019 werden wir IN JERUSALEM ANBETEN!

Im Rahmen unseres Auftrages, Israel zu segnen (1.Mose 12,3) und an seiner Seite zu stehen (Römer 11,1; Römer 9,1-5) werden wir mit einem Team eine Woche in Jerusalem sein. Wir glauben, dass Gott besonders in dieser Zeit ruft, dass der neue Mensch (Epheser 2,11-19), der Leib von Jesus, die Familie Gottes aus Juden und Nationen in Versöhnung zusammenkommt. Unsere gemeinsame Anbetung sucht er, in unserer Mitte will er wohnen, in seine Stadt Jerusalem als König zurückkehren. Wir wollen das in Demut, mit Barmherzigkeit und Bußbereitschaft tun. Anders können wir nicht an diesen Ort zum Gebet gehen.

Wir laden dich ein, in dieser Zeit ganz besonders für SEIN Volk zu beten, aber auch für SEIN Handeln während dieser Reise. Im GEBETSHAUS-ZWICKAU wird es in dieser Zeit geänderte Öffnungszeiten geben! Wunderbare Beter werden zu den angezeigten Terminen am Start sein!
Die Themen können aber vom gewohnten Rhythmus abweichen.

Unsere Gebetszeiten speziell für Israel finden immer am 1. Mittwoch im Monat 06:30 – 08:00 statt. Aktuelle Infos zu allen Gebetszeiten im Kalender. (siehe oben)

Willkommen im Gebetsraum
Ruhegebetszeit

Raus aus der hektischen Geschäftigkeit des Alltags, hinein in GOTTES verändernde Gegenwart. GOTT sehnt sich nach Begegnung mit uns, nur leider sind wir viel zu oft nicht wirklich im Hier & Jetzt. In dieser Gebetszeit hast du die Möglichkeit bewusst zur Ruhe zu kommen, zu genießen und IHM zu begegnen. Bei ruhiger Instrumentalmusik darfst du die Zeit frei gestalten, so, wie es dir gut tut. #Nichts-tun-müssen#ankommen#ausruhen#auftanken#Einfach-still-sein#Gottes-Nähe-genießen#SEIN-Herz-suchen#Biblische-Schätze-heben#stille-Fürbitte#Heilung-erfahren#Unter-den-liebenden-Blick-Gottes-stellen#loslassen#abgeben#freiwerden

Lobpreis und Fürbitte

Dieses zweistündige Set beginnt in der Regel mit einer Lobpreiszeit, in der moderne Anbetungslieder in deutscher und englischer Sprache gesungen werden, geleitet durch den Lobpreisleiter. Dabei ist jeder eingeladen mitzusingen. Der Fürbittleiter informiert danach über die aktuellen Gebetsanliegen. Wir beten für Menschen in Not, für regional- oder weltpolitische Anliegen, für andere Gemeinden oder Gebetshäuser, für Erweckung in Deutschland und sonstige Themen. Jeder kann sich aktiv am Gebet beteiligen, aber auch einfach nur still mitbeten. Die gebeteten Anliegen werden manchmal auch durch Lieder musikalisch vertieft. Gegen Ende des Sets wird meistens noch einmal im Lobpreis der Focus auf Gott gerichtet, der unsere Gebete erhört und gegenwärtig ist. (Du kannst auch Gebetsanliegen einbringen, indem du diese dem Lobpreis- oder Fürbittleiter mitteilst. Private Gebetsanliegen besprich bitte mit einem der Leiter nach der Gebetszeit.)

Gebet für Deutschland

Diese Gebetszeit ist hauptsächlich eine Zeit der Fürbitte. Dabei geht es nicht nur um deutschlandweite Anliegen, sondern auch um Gebetsanliegen, die unser Bundesland, unsere Region, Zwickau und die Gemeinden der Stadt betreffen. Somit versteht sich die Überschrift als Zusammenfassung. Als Anregung und gute Hilfe, die politischen Geschehnisse geistlich einzuordnen, orientieren wir uns bei den überregionalen Gebetsanliegen an den aktuellen Veröffentlichungen des „Wächterruf“ (www.waechterruf.de). Fürbitten wollen wir a) immer in dem Bewusstsein unserer Berufung: Botschafter an Christi statt zu sein (2. Korinther 5,20), Versöhnung und Segen auszusprechen. b) eingebettet in Anbetung und Lobpreis. Wir schauen auf IHN, der die Welt in seiner Hand hält und ncht auf die Probleme. Wir glauben, dass ER alle Anliegen bereits kennt und die Lösungen dafür hat. Deshalb können wir schon Danken für sein Handeln.

Gebet für Israel

Auf der Basis der biblischen Aussagen und Verheißungen Gottes für sein Volk beten wir in dieser Gebetszeit für Israel. Wir glauben, dass Gott Israel erwählt hat und
beten, dass Israel zum Segen für alle Nationen wird und dass es als Volk und Land beschützt bleibt. Wir sehen uns als „Brüder“ an der Seite Israels, eingepfropft“ in den edlen Ölbaum. Wie Paulus sehnen
wir uns danach, dass Israel Jesus erkennt (Römer 9-11). 

Die Gebetszeit beginnt mit gemeinsamen Lobpreis. Wir richten unser Herz nach IHM aus und machen uns eins in dem Wunsch, dass SEIN Wille geschieht. Dabei wird manchmal das Schofar (Widderhorn)  geblasen oder andere typisch israelische Instrumente (wie z.B. Tamburin) benutzt.

Der Gebetsleiter gibt dann die Anliegen bekannt oder er gibt Gelegenheit, selbst welche einzubringen. Neben den biblischen Texten, die Israel segnen, oder prophetisch über Israel sprechen, beten wir für aktuelle gesellschaftliche oder politische Anliegen. Der gemeinsam gesprochene „Aaronitische Segen“ bildet den Abschluss dieser Gebetszeit.

Freie Gebetszeit

Diese zwei Stunden sind eine Zeit für Spontanität. Der Leiter hat entweder bereits von Gott einen Eindruck über das, was an diesem Abend „dran ist“, oder beginnt diese Zeit mit einem gemeinsamen Hören auf Gott.

Daraus entsteht das Programm des Sets. Dabei ist nichts festgelegt. Von Lobpreis, Fürbitte, Prophetie, bis hin zu auf-Gott-hören oder eine Zeit des Segnens ist alles möglich. Ebenso kann man, nach Absprache mit dem Leiter, eigene Impulse einbringen.

BIBEL - pur!

Die Bibel ist ein Schatz, in dem sich Gott selbst offenbart und wir haben das Privileg, frei und zu jeder Zeit darin lesen zu dürfen. Uns sind sogar alle möglichen Übersetzungen zugänglich. Doch ganz ehrlich, wieviel Zeit nehmen wir uns dafür? In diesen zwei Stunden BIBEL pur! lesen wir einfach nur laut und hintereinander weg die Bibel. Das Wort Gottes pur, so wie es da steht. Es ist kraftvoll, nicht nur leise – für sich selbst im Stillen zu lesen, sondern das Wort laut aussprechen, dass man es mit den Ohren hört und im Geist. Und es ist wirklich kostbar, das in Gemeinschaft zu tun. Der Leiter dieser Zeit gibt die Bibelstelle vor, in der wir gerade lesen. Du kannst gern einfach dabei sein und zuhören, oder dich aktiv einbringen und abwechselnd laut mitlesen. Hast du keine Bibel dabei? Dann findest du eine im Regal im Gebetsraum. Wir möchten dich für diese Zeit besonders segnen und ermutigen. Erwarte das Wirken und Reden des Heiligen Geistes. Erwarte das Seine, auf diesen Seiten aufgeschriebene Liebe dein Herz berührt und erfüllt. Erwarte den Trost und die Kraft in Seinem Wort und das Entdecken vieler neuer Schätze.

Lobpreis und Anbetung

Der Leiter oder eine Band spielen Lobpreis- und Anbetungslieder, diese werden eventuell kombiniert  mit frei gesungenen Gebeten.

Freudige musikalische Anbetung und das Lob Gottes stehen hier im Vordergrund.

Gebet für Freiheit

Wir verstehen Gebet als Kommunikationsmittel mit Gott und glauben, dass Er derjenige ist, der an den Menschen handelt. Deshalb stehen wir im Gebet für die Menschen, die mit Prostitution jeglicher Art in Kontakt kommen, ein. Wir erbitten Seinen Schutz und Gelingen unserer Arbeit über unsere  eigenen Grenzen hinweg. Gebet soll somit das Fundament unserer Arbeit sein.

Projekt Freiheit besteht aus ehrenamtlich engagierten ChristInnen verschiedener Konfessionen, die der Auftrag verbindet Ungerechtigkeit im Sinne von Sklaverei abzuschaffen. Moderne Sklaverei ist in  Deutschland vor allem im Menschenhandel zur Ausbeutung der Arbeitskraft bzw. Zwangsprostitution zu finden.

Devotional

„Zeit der Hingabe“ (Ruhiger Lobpreis+Anbetung)

„Wer sagst DU, das ich bin?“
Das einzige Ziel in dieser Gebetszeit ist, sich mit Gott zu treffen. Ohne Programm oder vorgefassten Plan. Seine Gegenwart suchen. Ihm zuhören. Ihn anschauen. Ihn  wahrnehmen. Auf Ihn reagieren. Ihm spiegeln was du von Ihm erkennst.

In dieser Gebetszeit spielen wir hauptsächlich ruhige Anbetungsmusik. Es ist dir überlassen, ob du mitsingen oder zuhören möchtest. Oft werden Gebete spontan aus dem Moment heraus gesungen. Manchmal werden Bibelpassagen vorgelesen, die wir dann wiederum singendbetend „vertiefen“. Es kommt auch vor,  dass Gott uns ein Thema aufs Herz legt und wir aus der Haltung von Anbetung heraus bitten oder  proklamieren. Wir singen und beten sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.

weitere Gebets- und Lobpreis-Events in Zwickau


09.11.2019 | Elim-Gemeinde
13.12.2019 | Gebetshaus Zwickau

 

Christen und Christinnen treffen sich regelmäßig zum Gebet für die Stadt Zwickau, die Kirchen und Gemeinden unserer Stadt und für die Regierung unserer Stadt / unseres Landes

FEG:  Äußere Schneeberger Str. 4+6

Wer aber von dem Wasser trinkt, was ich den Leuten gebe, für den wird Durst ein Fremdwort werden. Das Wasser, was ich den Menschen spendiere, wird sich nämlich in dir drin zu einer eigenen Quelle verwandeln, einer Quelle, die ohne Ende sprudeln wird, über dein Leben in die Welt raus!“

Johannes 4,14 VLX

So findest du ins Gebetshaus 

Wir haben uns momentan für alle unsere Gebetszeiten im Gebetsraum (2.OG) des CVJM Zwickau e.V. eingemietet.

Anschrift Walther-Rathenau-Straße 12, 08058 Zwickau. Oder mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Neumarkt fahren und ab da noch 5 min laufen :))

X